Verfasst von: niezuhause | 28. März 2010

Nordsee – Hamburg 09

Unsere Route:

24.09.09 -26.09.09

Am Morgen ging es in das 800 km entfernte Waren an der Müritz in Mecklenburg Vorpommern, wo wir die Eltern von Ina besuchten und 2 Tage blieben. 🙂 http://www.waren-mueritz.de/

27.09.09

Nach kurzer Verabschiedung machten wir uns auf nach Sankt Peter-Ording an der Nordsee, um ein wenig Meeresluft zu schnuppern. Wir fuhren auf den Cp. Camping- Wohnmobilpark Olsdorf .  http://www.st.peter-ording-nordsee.de/campingpark-olsdorf.html Der Cp. war sehr schön angelegt und hatte sehr moderne Waschhäuser.

28.09.09

Das Wetter zeigte sich heute nicht von der schönen Seite. Es ging ein sehr starker Wind und es regnete ab und zu. Nichts des do Trotz wollten wir den Ort anschauen und an den Strand. Der Ort ist mit seinen Fachwerkshäusern zwar sehr schön, aber um diese Jahreszeit leider fast wie ausgestorben. Also versuchten wir unser Glück am Strand wo auch sehr viel los war, …trotz des Windes.

Weil der Wind so kräftig ging, entschlossen wir uns unseren Kitedrachen zu holen und ein wenig zu üben. Leider wurde der Wind so stark, dass es unser Drachen nicht aushielt und die Schnüre rissen.:-(

29.09.09

Da es am Morgen sehr stark regnete entschlossen wir uns einen Tag früher nach Hamburg zu fahren.

Vorbei am Eider Sperrwerk welches das Festland bei stürmischer See vor Hochwasser schützen soll. 

Am späten Nachmittag kamen wir dann in Hamburg auf dem Stellplatz Wohnmobilhafen Hamburg  http://wohnmobilhafen-hamburg.dwcms.net/cms/ an. Der Sp. liegt wirklich sehr nah am Zentrum, man muss nur kurz zur S-Bahn gehen und in 10 min. ist man dort. Der Platz selber ist nachts für uns zu laut gewesen, weil über uns die S-Bahn fuhr und eine sehr viel befahrene Strasse vorbei führt. Die Waschhäuser sind nur Container und man muss dafür extra bezahlen.

30.09.09

Am heutigen Tag war Stadtbesichtigung angesagt. Eine sehr schöne und interessante Stadt die man gesehen haben muss. Wir machten eine grosse Hafenrundfahrt und Stadtrundfahrt mit den Roten Doppeldeckern.

 

01.10.09

Heute ging es in das Miniaturwunderland das man aus dem TV kennt. Es ist sehr beeindruckend. Anschließend waren wir im „Hamburg Dungons“, ein Gruselkabinett, das die Geschichte Hamburgs erzählt.

02.10.09 – 05.10.09

Am nächsten Morgen ging es wieder zurück nach Waren an der Müritz, wo wir 3 Tage blieben, bis es dann nach Hause ging. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: